| Presse

Datenschutz geht vor

Mit dem Datenschutz ihrer Kunden nimmt es die VWS Verbundwerke Südwestsachsen GmbH sehr genau. Bei Anrufen im Kundenservice wird ein Identifikations- und Authentifizierungsverfahren eingesetzt, das den Missbrauch verhindern soll.

Der sichere Umgang mit sensiblen, personenbezogenen Daten hat bei der VWS oberste Priorität. Der Energieversorger richtet sich streng nach den Kriterien der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), die zeitgemäße Antworten auf die fortschreitende Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft gibt. Dazu gehört insbesondere auch, dass sich alle Kunden bei einem Anruf im Kundenservice identifizieren beziehungsweise authentifizieren müssen. Das gilt zum Beispiel auch für Betreuer von Privatpersonen sowie Vertreter von Behörden und Ämtern.

Vollmacht als Basis

Generell können VWS-Mitarbeiter Anliegen von Behörden,Ämtern oder Betreuern von Privatpersonen nur dann telefonisch bearbeiten, wenn eine entsprechende Vollmacht vorliegt. Dies trifft auch auf telefonische Auskünftezu. Die der VWS vorliegende Vollmacht dient als Basis der Authentifizierung. Die enthaltenen Daten werden bei Anrufen abgefragt und müssen vom Anrufer korrekt beantwortet werden. Ansonsten ist eine Bearbeitung oder Auskunft nicht möglich.

Korrekte Daten nennen

Bei Anrufen von Kunden fragen die Mitarbeiter der VWS stets nach dem Namen des Anrufers, Vor- und Nachnamen des Vertragsinhabers, der Lieferstelle mit Straße, Hausnummer, Ort und Postleitzahl sowie gegebenenfalls nach der Vertragskontonummer. Die Authentifizierung bei Anrufen von Behörden, Ämtern oder Betreuern erfolgt durch die Nennung von zwei Kriterien wie Geburtsdatum des Vertragsinhabers, Ausstellungsdatum der Vollmacht, (Akten-)Zeichen des Dritten in der Vollmacht und dem Aussteller der Vollmacht.

Hinweis

Falls Sie im Auftrag einer anderen Person bei der VWS anrufen, müssen Sie neben Ihrem Namen, den  des Vertragskontoinhabers und der Adresse der Lieferstelle noch zusätzlich zwei der folgenden Kriterien nennen können: die vollständige IBAN, das Geburtsdatum, den Betrag der letzten Jahresrechnung, den Abschlagsbetrag, die E-Mail-Adresse, Handynummer oder Zählernummer.